Wanderritte

Wanderritt zur Alm

2-tägiger Wanderritt ins Hochgebirge

Dieser Ritt führt uns an eine an der  Grenze der französischen Pyrenäen
liegende Berghütte (1920 m hoch )
nicht weit von Spanien.

Wir kommen an verlassenen stillgelegten Bergwerken vorbei,  überqueren Almen (Kuhherden, Schafe und Pferde) und treffen auf  wunderschöne Bergseen.
Während dieses Rittes ist es an manchen Stellen, nötig auch mal ein Stück zu Fuss zu gehen.

Übernachtung , Abendessen und Frühstück sind in einer bewirtschafteten Berghütte möglich.
Dusche gibt es dort auch.
Bei diesem Ausritt sind die Möglichkeiten zum galopieren sehr begrenzt.

Ungefähr 7 Stunden Ritt am ersten Tag, da es  gut bergaufgeht am zweiten Tag 5- 6 Stunden zu Pferd

Dieser Ritt ist  nur im Juli und August  möglich

3-Tälerritt

3-tägiger Wanderritt im Hoch und Mittelgebirge

Dieser Wanderritt führt uns über mehrere Bergpässe  ( 1200-1300 m hoch )in verschiedene Nachbar Täler (Bellongue-Castillon, Bethmale)
Wir reiten über den Bergpass“Col de Nédé (1200m) in das Nachbartal, wo wir in einem kleinen Dorf Halt machen.
Am nâchsten Tag reiten durch kleine typische Dörfer auf dem Jakobsweg in Richtung Talanfang
wo wir in Castillon oder Alas Halt machen können.
Am dritten Tag reiten wir über den Bergpass Col d'arraing (oder bei ungüstigem Wetter für Hochgebirge) durch das Tal von Bethmale wieder nach Sentein zurück.

 Übernachtungsmöglichkeiten :
-Campingplatz (Selbstverpflegung)
 -Zelten auf gestellter Wiese
(Möglichkeit in der Dorfkneipe zu essen und zu frühstücken)
-Herberge/Wanderherberge
(möglich mit Halbpension)
Das Gepäck wird mit einem Fahrzeug zu des verschiedenen Etappen gebracht.

Wanderritt « du Castillonnais »

5 Tage Wanderreiten im Hoch und Mittelgebirge

Dieser Ritt führt uns durch mehrere Täler des Bezirks „Couserans-Castillonnais“.
Am ersten  Tag reiten wir von Sentein über den Bergpass Col de la Core (1400m) in das Nachbartal überhalb von Seix,wo wir Halt machen.

Übernachtungen und Abendessen möglich in Wanderherberge oder auf Campingplatz in Selbstverpflegung.
Am nächsten Tag machen wir eine Schlaufe  im Tal Richtung Ercé um abends überhalb von Oust Rast zu machen
zelten oder Wanderherberge möglich.
Am dritten Tag reiten wir durch kleine Dörfer und über einen  Bergpass ( ca.1000 m) in Richtung Moulis , um dann in Alas oder Castillon Halt zu machen.

Campingplatz mit Selbstverpflegung oder Wanderherberge.
Am vierten Tag reiten wir auf dem Jakobsweg durch das „vallée de la Bellongue“, wir kommen durch mehrere kleine typische Bergdörfer bevor wir am Talende in einem kleinen Bergdorf Halt machen.

Übernachtung auf Campingplatz mit Selbstversorgung, zelten in Nähe Dorfkneipe(bieten Abendessen, Dusche und Frühstück an) oder Herberge mit Halbpension möglich
Am letzten Tag reiten wir über den Col de Nédé (1200 m), durchqueren eine Alm, wieder in das „vallée du Biros“ und nach Sentein zurück.